Google+ Followers

Montag, 10. Februar 2014

Fesselnde Geschichte

Ein Studium, ein um sich greifender Krieg und 2 Typen an der Backe.
Dergestalt sind die Probleme die McKenzie, die sympathische Protagonistin von "Die Schattenleserin-Nachtschwarze Träume" ,dem ersten Teil der Trilogie, plagen.
Schon mit 17 wurde sie von Fae, eine Rasse elfenartiger Schönlinge, entführt und in die Miseren derer Welt hineingezogen.
Seit ihrer darauf folgenden Rettung durch die Truppen des Königs, arbeitet sie für diesen als Schattenleserin und Hilft im Kampf gegen die Rebellen.
Das sind nun schon 10 Jahre Dienst. 10 Jahre vernachlässigtes Privatleben.
10 Jahre heimliche Liebe zum Schwertmeister des Königs, 
Kyol ihrem Retter.
Das wird jetzt aber alles Umgekrempelt. 
Während  ihres Abschlussexamens wird sie von den Rebellen entführt und lebt einige Wochen mit ihnen. Trotz ihres starken Willens und ihres Wissens um die Schandtaten ihrer Entführer, kommt ihre Treue zum König doch ins wanken als sie die Version der Rebellen vernimmt.
Und nicht nur ihre Treue zum König, auch ihre Liebe zu Kyol bekommt Risse angesichts des charismatischen Anführers der Rebellen, Aren.
Hin und her gerissen zwischen ihrer Treue zum König, ihren eigenen Prinzipien, ihrer Liebe zu Kyol und der Zuneigung zu Aren entwickelt sich ein fesselndes Abenteuer, das man am Liebsten in einem durch Lesen würde.

Fazit~
Alsoooo, ich steh eigentlich gar nicht auf diese romantischen Sachen und konnte trotzdem kaum aufhören zu Lesen. Wie muss es dann erst für Leute sein, die gerne vom inneren Zwist eines Protagonisten lesen?
Ich fand das Buch(vor allem Mckenzie) toll, und werd mir vermutlich auch die andren Teile besorgen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen